Desolation of Smaug aka "Thorin awakening the beast"

Gestern kam ich mal auf die schlaue Idee mir mal den Teaser für "Hobbit 2 - The Desolation of Smaug" anzuschauen. Wer selber schauen mag: büddeschön.

Beim ersten Mal habe ich mich ja nur über den von Bard an Thorin gerichteten Spruch: "If you awaken that beast ..." amüsiert. Oh yeah, Thorin awakening a beast, yeah buddy...


Beim zweiten Mal war ich dann ein bisschen genauer.
Und habe mich (natürlich) zum drölfzigsten Mal über das Hinzufügen von unnötigen weiblichen Figuren (die fucking nicht im fucking scheiss Buch waren) aufgeregt.

Liebe Filmemacher.

Ich, als Frau (Ach nee), finde starke weibliche Figuren toll; sehr toll sogar. Aber einfach nur irgendwelche Ischen in eine Story reinklatschen, die ursprünglich an dieser Stelle keine Ische hatte, finde ich absolut überflüssig. Erstens: Man merkt es meist und es ist dann eben keine starke Figur sondern einfach Miss-Random-Lückenfüller-Püppi. Zweitens ist es einfach nur Augenwischerei. Klar, in LOTR sind wenig Frauen. Klar, Tolkien war in gewisser Hinsicht ein Macho, was zu der damaligen Zeit auch recht normal war und es in der heutigen nicht mehr sein sollte. Klar, hätte er auch mal ein paar Mädels am Start haben können. Hat er aber NICHT und das sollte man auch nicht anders darstellen. Ich fühle mich dadurch auch nicht unterrepräsentiert oder so. Überhaupt nicht. Nö.

Alles Liebe,
Eure Mine.

Ich bin, wie gesagt, ein großer Fan von weiblichen Charakteren (Daenerys Targaeryen, Hermione Granger, Arya Stark, Katniss Everdeen; es ist eine lange Liste...), aber es müssen, wie gesagt gute Figuren sein und nicht irgendwelche Arwens, die gar nicht wissen was sie jetzt eigentlich zur Geschichte beitragen sollen, weil sie eben nichts beigetragen haben.

Auch so ein nerviger Lückenfüller: Robs Starks Olle in der Fernsehserie. Eigentlich noch nerviger, weil GoT jetzt nicht die Buchserie ist, der es an guten Frauen mangelt. Es ist auch keine Buchserie der es an Stoff mangelt (höhöhö, das könnte man auch anders verstehen). UND Rob Stark hatte ja sogar eine. Die war jedoch nicht wirklich herausragend und er hat sie nur geheiratet, weil er sie nach einer Eroberung durchgenudelt hat und dann schlechtes Gewissen bekam. Und das wollte man natürlich nicht so dastehen lassen. Als ob es total unüblich wäre, dass ein Siebzehnjähriger, der sich grad auf einem kriegerischen Eroberungszug befindet, jemanden durchnudelt ohne weiter drüber nachzudenken. Also verschwendet man kostbare Zeit für irgendeine bescheuerte Lovestory, die total unnötig ist. Aber wenigsten sah man dadurch öfter Robs Arsch (ich hab ja ein Talent das Positive zu sehen).

Aber, egal, ich lasse es mal auf mich zukommen. Bin mal gespannt wer sie sein soll. Legolas Perle? (Legless Legolegolas Legolass?). Bitte, bitte nicht. Es weiß doch schließlich jeder, dass Legolas nur mit Gimli Poposex hat und sonst mit niemandem.

Den Rest des Filmes lasse ich auch auf mich zukommen. Vielleicht versaut der PJ es, vielleicht auch nicht - man weiß es nicht. Und selbst wenn er es versaut kann man immer noch Thorin gucken (ja, so einfach bin ich zufriedenzustellen). Oder, was ich beim Trailerschauen festgestellt habe, Thranduil. Ich finde das nur ein bisschen verstörend, weil ich nach dem letzten Film mindestens einen Monat über ihn lustig gemacht habe. Aber, wie gesagt: Das lasse ich jetzt ganz gechillt auf mich zukommen.

In dem Sinne: Peace out, bitches.

Comments

Popular posts from this blog

Arschlöcher. Hier, dort und überall.

Radio Bär

Radio Bär